Skip to main content

Wo findet das gesunde Schwarzkümmelöl Anwendung?

Schwarzkümmelöl AnwendungSchwarzkümmelöl hat eine sehr lange Tradition, die vor mehr als 2000 Jahren im Orient beginnt. Die Menschen dort wussten um die vielfältige Schwarzkümmelöl Abwendung und verwendeten das Öl daher nicht nur in der Küche, sondern auch bei diversen gesundheitlichen Problemen. Mittlerweile ist das Öl aus den Samen des Schwarzkümmels auch in Europa angekommen und erfreut sich hier ebenfalls einer immer größer werdenden Beliebtheit. Das eigentliche Potenzial dieser speziellen Kümmelsorte wurde erst in den 1960er Jahren erforscht. Seitdem steht fest, welche Formen der Schwarzkümmel Anwendung es gibt.

Ein reines Naturprodukt

Schwarzkümmelöl ist ein reines Naturprodukt, das unter anderem Linderung bei Problemen mit der Haut verspricht, auch die Haare können von einer Schwarzkümmelöl Anwendung profitieren. Dass Kümmel gut für den Magen ist und schwer verdauliche Speisen bekömmlicher macht, ist seit langer Zeit bekannt und ebenfalls eine Schwarzkümmelöl Anwendung. Immer wieder gelingt es Forschern aus aller Welt, eine neue Schwarzkümmelöl Anwendung zu finden. Warum das Öl aus dem Samen des Schwarzkümmels so effektiv und so vielseitig in der Anwendung ist, steht jedoch immer noch nicht fest. Ein Grund sind natürlich die Inhaltsstoffe, die für jede Schwarzkümmelöl Anwendung verantwortlich sind.

Welche Inhaltsstoffe machen das Öl so besonders?

Die Liste der Inhaltsstoffe, die das Schwarzkümmelöl so besonders machen, ist sehr lang. Unter anderem finden sich darauf:

  • Ätherische Öle wie Thymochinon
  • Aminosäuren wie Lysin oder Valin
  • Mineralstoffe wie Zink, Selen oder Magnesium
  • Essentielle ungesättigte Fettsäuren
  • Vitamine wie Beta-Carotin, Biotin, Folsäure und Vitamin C

Vitamine und Mineralstoffe sind für den menschlichen Organismus unverzichtbar. Über den gesundheitlichen Aspekt hinaus haben der Mineralstoff Selen und das Vitamin C noch aber eine andere wichtige Aufgabe: Sie sind potenzielle Antioxidantien. Das heißt, diese beiden Inhaltsstoffe im Schwarzkümmelöl schützen die Zellen im Körper vor allen schädlichen Einflüssen, von denen es leider eine ganze Menge gibt. Die Umwelt ist einer davon, aber auch der Stress in der heutigen Zeit macht vielen Menschen zu schaffen. Die Zufuhr von Selen zusammen mit dem Vitamin C bedeutet, dass zum einen ein Mangel ausgeglichen wird und zum anderen die Zellen einen optimalen Schutz bekommen. Das steigert das Wohlbefinden und sorgt für eine bessere körperliche Verfassung.

Das ist für die Schwarzkümmelöl Anwendung von Bedeutung

Falls eine Heilpflanze effektiv und gesund ist, dann sind es meist mehrere Komponenten, die zusammen die heilsame Wirkung ausmachen. Das ist beim Schwarzkümmelöl nicht anders, auch hier bilden die Inhaltsstoffe eine sinnvolle Allianz, die dabei hilft, gesund zu bleiben. Für die Schwarzkümmelöl Anwendung sind auch die Aminosäuren von großer Bedeutung. Sie setzen sich aus Proteinen zusammen und stellen einen entscheidenden Faktor für eine gesunde, ausgewogene Ernährung dar. Aminosäuren, wie sie auch im Öl aus dem Schwarzkümmel zu finden sind, sichern die wichtige Hormonsynthese und sind damit streng genommen für einen stets gesunden Stoffwechsel verantwortlich. Einige der Aminosäuren im Schwarzkümmelöl sind essenziell und das heißt, dass der Körper nicht in der Lage ist, sie selber zu produzieren. Sie müssen entweder über die Ernährung oder über spezielle Nahrungsergänzungsmittel dem Organismus zugeführt werden. Wer also regelmäßig Kapseln mit Schwarzkümmelöl einnimmt, riskiert auf diesem Sektor keine Mangelerscheinungen.

Die wichtigsten Bereiche für die Schwarzkümmelöl Anwendung

Mehrere Studien aus England (1995) und Saudi-Arabien (2010) bescheinigen Schwarzkümmelöl eine entzündungshemmende Wirkung. Das macht die Schwarzkümmelöl Anwendung bei Problemen mit der Haut so interessant. Akne ist ein entzündlicher Prozess der Haut und hier kann das Öl besonders gut wirken. Eine andere Schwarzkümmelöl Wirkung bescheinigen Mediziner bei Ekzemen und der Hautkrankheit Neurodermitis. Wer mit einer Schuppenflechte zu kämpfen hat, sollte ebenfalls auf die Wirkung von Schwarzkümmelöl vertrauen. Das Öl pflegt die Haut nicht nur, sondern beugt auch neuen schweren Schüben der Krankheit effektiv vor. Wer einen Insektenstich hatte, sollte die betroffene Stelle mit ein paar Tropfen des Öls behandeln und es gibt weder Juckreiz noch Schmerzen.

Ein gutes Mittel für Allergiker

Auch die Schwarzkümmelöl Anwendung für viele, die unter einer Allergie leiden, machen die Heilpflanze so beliebt. Wer in dieser Hinsicht von der Schwarzkümmelöl Anwendung profitieren möchte, muss das pflanzliche Heilmittel allerdings konsequent für mindestens drei Monate anwenden. Für die Schwarzkümmelöl Anwendungen bei einer Allergie ist vor allem der hohe Gehalt an ungesättigten Fettsäuren verantwortlich. Menschen, die unter einer Allergie leiden, haben in der Regel einen Enzymdefekt und diesen Defekt kann die Einnahme von Schwarzkümmelöl ausgleichen. Um die allergischen Reaktionen besser in den Griff zu bekommen, sind ungesättigte Fettsäuren sehr wichtig. Das Öl aus den Samen des Schwarzkümmels hat davon eine Menge.

Hilfe bei Pilzinfektionen


Eine Infektion mit Pilzen ist immer eine sehr unangenehme Sache. Pilze befallen mit Vorliebe die Hautoberfläche, aber auch innere Organe und sehr gerne den Darm. Eine effektive Behandlung mit Schwarzkümmelöl ist nicht nur eine natürliche Alternative, sondern auch eine wunderbare Ergänzung zu den bekannten Klassikern unter den antimykotischen Präparaten. Je nachdem wie schwer der Pilzbefall ist, kann das Öl äußerlich wie auch innerlich zur Anwendung kommen. Neben einem heilenden Effekt kommt bei dieser Schwarzkümmelöl Anwendung auch ein pflegender Aspekt dazu. Um die Pilzinfektion vollständig in den Griff zu bekommen, ist es zudem wichtig, auf Zucker zu verzichten oder zumindest den Zuckerkonsum deutlich einzuschränken.

Erfolgreich den Blutdruck senken

Ein zu hoher Blutdruck hat sich in den vergangenen Jahren zu einer Art Volkskrankheit entwickelt. Immer mehr Menschen müssen mit der Hilfe von Medikamenten ihren Blutdruck künstlich senken, obwohl es gute natürliche Mittel wie das Schwarzkümmelöl gibt. Die Schwarzkümmelöl Anwendung in diesem Fall kann gefährliche Erkrankungen wie einen Herzinfarkt oder einen Schlagabfall verhindern. Da das Öl viele ungesättigte Fettsäuren enthält, aktiviert es die sogenannten Botenstoffe. Dazu gehören unter anderem auch Hormone, die bei der Senkung des Blutdrucks eine wichtige Rolle spielen. In der Folge kann das ganze Herz-/Kreislaufsystem vom Schwarzkümmelöl profitieren.

Fazit zur Schwarzkümmelöl Anwendung

Nicht viele Heilpflanzen können von sich behaupten, in so vielen gesundheitlichen Bereichen erfolgreich zu sein, wie das beim Schwarzkümmel der Fall ist. Die Schwarzkümmelöl Anwendung beschränkt sich nicht nur auf die Haut, sondern ist auch bei der Senkung des Blutdrucks behilflich. Ebenso erfolgreich ist auch die Hilfe bei einer von Pilzen ausgelösten Infektion. Das Öl aus den Samen des Schwarzkümmels kann den Cholesterinspiegel senken und Menschen, die unter einer Allergie leiden, eine wirkungsvolle Hilfe sein. Wer Ekzeme hat oder unter Neurodermitis leidet, kann sich auf das Öl verlassen und alle, die ein besseres Hautbild möchten, sollten ebenfalls zum Schwarzkümmelöl greifen.

Bild: @ depositphotos.com / jochenschneider

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (433 Bewertungen, durchschnittlich: 4,89 von 5)

Redaktion

Hier schreibt die Redaktion von schwarzkümmeloel.de
Redaktion

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 15.12.2019 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Nach Oben